Geänderter Busverkehr der Linie 21

Aufgrund umfangreicher Sanierungs- Baumaßnahmen im Bereich der Landesstraße 3028 in Auringen (Am Wellinger/August-Ruf-Straße, zwischen dem Bahnübergang und der Gaststätte „Hinkelhaus“) ist der Busverkehr der Linie 21 im Bereich Auringen erheblich eingeschränkt.

Im Einzelnen bedeutet dies:

• Im Bauabschnitt 1 (vom 18. Mai 2020 bis zum Beginn der Sommerferien) wird die Straße zwischen dem Bahnübergang Am Wellinger/Bremthaler Weg bis zur Einmündung der August-Ruf-Straße saniert.
Die Linie 21 verkehrt dabei auf dem normalen Fahrweg von Wiesbaden über Auringen nach Medenbach und zurück, wobei allerdings die Schleifenfahrten über den Tannenring entfallen.
Zur Anbindung des Tannenrings wird ein Shuttle-Verkehr eingerichtet, der im 60-Minuten-Takt von „Alt-Auringen“ aus den Tannenring versorgt.
• Für den Schulverkehr wird ebenfalls ein Shuttle-Verkehr von Tannenring zur Rudolf-Dietz-Schule eingerichtet.
• Der Bauabschnitt 2 (während der Sommerferien) betrifft die L 3028, von der Einmündung der August-Ruf-Straße bis zum Kreisel „Auringen Süd“.
Alle Fahrten in Richtung Medenbach enden an der Haltestelle „Tannenring“.
Die Anbindung Medenbachs erfolgt durch einen separaten Zusatzverkehr (Linie 721) im
30-Minuten-Takt vom Platz der deutschen Einheit über Bierstadt und Igstadt (Fahrtweg der Linie 23).
• ESWE hat zugesagt, die Fahrgäste zeitnah an den Haltestellen, über Pressemitteilungen und im Internet zu informieren

« Schnellladestation für KFZ in Naurod lässt auf sich warten! Neue Bäckerei in der Obergasse - aus Debo wird Debö »